Rome die Serie

Wie schon beschrieben stelle ich hier einige meiner Lieblingsserien vor.
Der aufmerksame Leser wird natürlich festgestellt haben, dass ich, Fuchs der ich bin, nicht dazu geschrieben hatte wann ich mit dem Schreiben dieser Texte anfange 😀 Nun geht es aber los.

Den Anfang macht eine Serie, die interessanterweise zu meinem letzten Urlaub passt (sobald ich ein paar rausgesucht und nachbearbeitet habe werde ich hierzu auch Fotos hochladen):

Rome

Bei Rome handelt es sich um eine der teuersten Serien unserer Zeit (die teuerste Serie?). Wie der Name schon andeutet, dreht es sich in hierbei um Rom, genauer gesagt um die Zeit der Machtübernahme durch Julius Caesar. In der zweiten Staffel spielt dieser dann keine Rolle mehr, ich schreibe hier aber hauptsächlich über die erste Staffel.

Das ganze wird aus der Sicht zweier römischer Soldaten beschrieben, Lucius Vorenus und Titus Pullo. Diese beiden auch in Orginaldokumenten der damaligen Zeit erwähnten Personen halten die Geschichte um Macht, Krieg, Freundschaft und Verrat zusammen. Auch prominentere Figuren wie Caesar und Brutus lernt man kennen und in ihrer gut ausgestalteten Motivation verstehen.

Das besondere an Rome ist die (für mich) glaubhafte Darstellung dieser Zeit und der Werte ihrer Bewohner. Dies äussert sich in teils recht blutigen Szenen und herber Sprache, was für uns heute aber abstoßend ist war damals akzeptabel und normal. Hierdurch wird eine sehr dichte Atmosphäre erzeugt, man fühlt sich wirklich in diese Zeit zurückversetzt und fiebert mit den Charaktere mit, auch wenn eigentlich schon klar ist wie alles ausgehen wird.

Gestalterisch ist diese Serie sehr gut gemacht, die riesigen Produktionskosten sind unter anderem ein Resultat der tollen Sets, gedreht wurde übrigens, sehr untypisch für eine amerikanische Serie, in Italien.

Das einzige was mir an der Serie nicht so zusagt (im Vergleich zu den noch kommenden, mehr dazu in einem der nächsten Texte) ist das Intro. Künstlerisch ist es schon gut gemacht, Zusammenschnitte einer Kamerafahrt durch das antike Rom mit einige mystischen Andeutungen, aber persönlich hat es mir nicht zugesagt. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber auch hier dran, bis dahin gibt es ja Fast Forward 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *