FFK08 in Köln

Von Donnerstag bis Samstag war ich mit Kollegen auf der FFK08, der Flash Forum Konferenz 2008. Es handelt sich hierbei um ein jährlich stattfindendes Event in Köln, auf welchem Flash und Flex Entwickler zusammen kommen um vielen verschiedenen Vorträgen zu lauschen und sich gegenseitig auszutauschen.

Airport boot

Das ganze fing etwas bescheiden an, nachdem wir am Flughafen einige Stunden auf unseren Flug warten durften – die Piloten von GermanWings streikten, weswegen sich alles ein bisschen verzögerte. Beachtenswert bei der Warterei war eigentlich nur der erstaunlich leere Züricher Flughafen und das Terminal mit WindowsXP, welches immer wieder erfolglos versuchte zu booten.

In Köln buchten wir erstmal die Zumutung von Dreierzimmer in ein Doppelzimmer und ein Einzelzimmer um, meine erkältungsgeplagten Gelenke sagen danke. Da es nun schon nach 12 war, passierte ausser ins Bett fallen nicht mehr viel.

Die Konferenz an sich war ganz gut, allerdings fühlte man sich als Programmierer teilweise fehl am Platz. Der Großteil der Leute scheinen wohl klassische Flash Entwickler, sprich Grafiker, zu sein. Einige Vorträge waren aber auch für mich richtig Klasse, zu nennen wären da einer über Design Patterns, einer darüber wie eine Firma aufgebaut sein und funktionieren sollte und der Abschluss des ersten Tages mit der Rede eines sehr coolen Schotten Namens Hoss Gifford bei der einem vor Lachen die Tränen aus den Augen kamen.

Die anderen beiden Vorträge waren von Angehörigen der Firma PowerFlasher, die zahlreich vertreten waren. Nico Zimmermann sprach über seine Begeisterung für Design Patterns, ein Thema welches wir zwar im Studium behandelt haben, das sich aber in meinem alltäglichen Programmierablauf leider noch nicht durchgesetzt haben. Das ganze wurde mit einem solchen Enthusiasmus vorgetragen, dass es einen echt mitreisst und quasi den mentalen Befehl einpflanzt sich sofort mit Design Patterns zu befassen.

Der zweite Powerflasher war der Firmengründer Carlo Blatz, der sehr locker erzählte, welche Aspekte bei der Teamzusammenstellung und Motivation der Mitarbeiter zu beachten ist um dadurch produktiver und zufriedener zu werden. Sehr interessant, allerdings wohl eher für Leute in höheren Positionen.

Zum Vortrag von Hoss möchte ich garnicht viel schreiben, da ich schätzungsweise nicht in der Lage bin das so genial herüber zu bringen wie es in Wirklichkeit war. Der Mann ist einfach ein Phänomen. Hoffentlich ist davon bald der Videomittschnitt verfügbar.

Am letzten Tag hatten wir noch einen Actionscript 2 Workshop, bei dem zwar einiges schon bekannt war aber auch viel Spannendes und Neues dabei war.

Von der Freizeitbeschäftigung besonders erwähnenswert war ein Besuch im neuen Indiana Jones Film. Wir hatten ja ernsthaft überlegt da überhaupt nicht rein zu gehen, um legendäre Kindheitserinnerungen nicht zu zerstören. Doch rein zu gehen war dann aber die richtige Entscheidung, denn zu sehen bekam man einen Film der die klassischen Qualitäten eines Indiana Jones geschickt aufgriff und auf den alternden Hauptdarsteller anpasste.
Viele Szenen waren zwar extremst übertrieben, aber wenn man bedenkt, dass Indi in früheren Filmen mit einem Schlauchboot aus einem Flugzeug sprang und überlebte … da ist der neue Film auch nicht so wild. Man muss halt mit ein paar Sachen leben, die nicht ganz so logisch wirken, wie unser Gehirn das doch gerne hätte.

Burger Orgie

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Zu den in Köln heimischen Getränken brauche ich glaube ich nichts mehr sagen, beim Essen kann ich jedenfalls Joeys American Diner empfehlen. Da wird man ordentlich satt, siehe Olli und Ingos riesige Fleischplatte auf dem rechten Bild!

Köln an sich, zumindest der Teil und die Leute die ich gesehen habe, scheint eine tolle Stadt zu sein. Da verstehe ich Daniel, dass er etwas reumütig wird wenn er dran denkt, dass er bald weg muss.
Auf diesem Wege auch nochmal Gratulation zur Aufnahme in Ludwigsburg!

Disclaimer: Leider hatte ich meine Kamera nicht dabei, deswegen nur wenige und miserable Bilder vom Handy.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *